3071 Böheimkirchen

Betriebsstraße B4

+43 664 4249572

Die schnelle Nummer für Ihre Baumaschine

Mo - Fr: 7:00 - 17:00

Auch Wochenend- und Feiertagsservice

Bewehrte Erde

Hangsicherung - Stützmauern

TENAX RIVEL – Integriertes System für bewehrte Erde. 

Hangabsicherungen, Stützmauern, Terrassierungen.

TENAX T-BLOCK – ein inegriertes System für bewehrte Mauern.

Die System-Komponenten

Unter der Bezeichnung „bewehrte Erde” versteht man einen Verbundstoff, der die Widerstandskräfte zweier unterschiedlicher Materialien vereinigt – des Bodens und des Geokunststoffes für die Bewehrung -, sodass auf synergetische Weise die Gesamteigenschaften der zusammen eingesetzten Materialien verbessert werden können.

Das Bewehrungselement
Das patentierte System TENAX RIVEL ist eine hochentwicklete Technologie der bewehrten Erde, bei der das Kunststoffbewehrungselement aus einem einaxial gestreckten Geogitter aus HDPE (Polyäthylen mit hoher Dichte) aus der Serie TENAX TT SAMP besteht und sich druch sehr geringe bzw. keinerlei Auswirkungen auf die Umwelt auszeichnet. Sie sind vom ITC-CNR (ital. Institut für Bautechnologie –  itl. nationaler Forschunsgrat) für die Herstellung steiler bewehrter Abhänge mit Neigungswinkeln bis 85° zertifiziert.

Chemische Beständigkeit

Chemisch aggressive Umgebungen können das Langzeitverhalten der Geogitter, je nach ZUsammensetzung ihrer Polymerverbindungen , beeinflussen. Das PEHD (Polyäthylen mit hoher Dichte) ist das reaktionsträgste Polymer und daher widerstandsfähig gegen chemisch aggressive Mittel

Knoten-Festigkeit

Die Knotenfestigkeit unterscheidet die extrudierten Geogitter erheblich von den gewebten oder verschweißten Geogittern, bei denen die Zugfestigkeit an den Verbindungen maximal 20% des Spitzenwertes entspricht. TENAX TT SAMP besitzt eine Knotenfestigkeit von mindestesn 1,5 x Langzeit-Beständigkeit

Beschädigungs Festigkeit

TENAX Geogitter werden extrudiert (durch die Pressung wird die Kontinuität der Molekülketten garantiert), sie sind dadurch viel weniger empfindlich für Scherkräfte, Abrieb, Perforation und Beschädigung durch Verdichtung als herkömmliche gewebte Geogitter mit Abdeckungsschicht aus PVC. 

Langzeit-Betsändigkeit

TENAX TT SAMP Geogitter sind auf 120 Jahre Lebensdauer geprüft.

Die Frontseiten-Elemente

Die Wandzelle aus elektrogeschweißten Baustahlmatten

Das System TENAX RIVEL sieht an der Frontseite den Einsatz von Wandzellen aus elektrogeschweißten Baustahlmatten als Führung und als „verlorene” Schalung vor (Ø 8 mm / Gitter 15 x 15 cm). Die Baustahlmatten haben keine strukturelle Funktion, ermöglichen aber eine schnelle Installation und eine akkurate Profilgebung für das Bauwerk. Die Baustahlmatte wird mit Versteifungshaken ( 1 jeweils ungefähr alle 45 cm) und mit U-förmigen Bügeln (30cm lang, 1 jeweils ungefähr pro Meter) versehen.

Frontseitenelement

Die Erosionsschutzmatte

Der vegetation kommt eine aktive Rolle beim Hangschutz zu. Ein Grasbewuchs der mittels Nasssaat versteckt die künstlichen Systemelemente vollständig und integriert das Bauwerk in die Natur. Für den Grasbewuchs werden ortsübliche Grassamen verwendet. Es wird empfohlen, die Nasssaat während der feuchtesten Monate im Jahr vorzunehmen. 
Um die Wand des Bauwerks aus bewehrter Erde gegen Erosion zu schützen und für die Nasssaat eine geeignete Oberfläche zu bieten, ist für das System TENAX RIVEL an der Frontseite der Einsatz von Biomatten aus Jute oder Stroh und Kokos vorgesehen. Eine andere Möglichkeit der Bergünung ist die Verwendung eines vorgesäten Biogewebes, welches aus biologisch abbaubaren Viskosefasern versehen mit unterschiedlichen Grassorten und Düngemitteln besteht. Es garantiert ein rasches und gleichförmiges Wachstum der Vegetation.
Eine weiter Möglichkeit der Pflanzenabdeckung der Wand kann durch das Pflanzen von Stecklingen, Wurzelstöcken und Stauden erfolgen. Diese werden zwischen zwei Bewehrungsschichten eingesetzt, wodurch ein  gleichmäßiger Abdeckungseffekt sichergestellt wird.

Bewehrte Erde mit Steinvorsatz

Tenax T-Block: Das integrierte System

Die Systeme für die Errichtung von Mauern aus bewehrter Erde mit Geogittern und Betonmodulverkleidungen stellen seit langem eine technisch vielseitige, schöne und wirtschaftliche Lösung sowie eine gute technische und bauliche Alternative zu traditionellen Betonmauern, besonders solchen mit Steinverkleidung, zu Stahlbetonmauern oder Fertigbaumauern dar. Der wirtschaftliche Vorteil liegt darin, dass keine Schlosserarbeiten, Betonguss und Betonhärtung erforderlich sind, was die Gesamtkosten um bis zu 25 % senken kann.

  • Die Form der modularen Verbundelemente T-Block gewährleistet eine hohe Festigkeit gegen statische und dynamische Beanspruchungen, die vom Boden übertragen werden, und einen einfachen und schnellen Aufbau.
  • Die Geogitter mit hohem E-Modul TENAX TT sind aus 100% HDPE um vollständige chemische Beständigkeit und Sicherung gegen Kriechströme zu gewährleisten.
  • Der Verbindungsclip T-Clip aus 100 % HDPE ist ein patentierter Bestandteil, der – zusammen mit dem Verstärkungsgitter TENAX TT – eine Festigkeit über der geplanten Maximalspannung für Verstärkungen gewährleistet.

Die Vorteile im Überblick

  • keine Höhenbeschränkung
  • geringer Platzbedarf vor dem Bauwerk
  • Einsparung im Vergleich zu Lösungen mit Stahlbeton und Mauern mit Steinverkleidung
  • kurze Bauzeit auch bei beschränkten Platzverhältnissen aufgrund des einfachen Einbaues auch ohne Fachpersonal
  • leichte und kompakte Verbundsteine die von Hand verbaut werden 
  • System mit langer Lebensdauer, mit Wasserabweisender Verkleidung, frostsicher und feuerfest
  • geplant für die Aufnahme statischer und dynamischer Lasten
  • gute Eigenschaften zur Dämpfung von Schwingungen durch Erdbeben
  • Planungslebensdauer bis zu 120 Jahre
  • hoher Fertigungsstandard und Möglichkeit von ästhetischen Lösungen nach persönlichem Wunsch
  • zahlreiche erfolgreiche verwirklichte Projekte auf der ganzen Welt
  • wartungsfrei

Weitere Beispiele für bewehrte Erde

Im Haus- und Kleingartenbereich kommt die Technik der bewehrten Erden oft zum Einsatz, wo wenig Platz ist und ebene Flächen wie zb. Spielflächen oder auch Wasserflächen geschaffen werden sollen. Dadurch kann die nutzbare Fläche am Eigengrund maximal erweitert werden.  Stabile Lösungen für viele Jahrzehnte bei vergleichweise geringem Aufwand.

Poolumrandung
Bewehrte Erde Poolumrandung

Links zu Bewehrter Erde:

Kontakt Info

+43 664 4249572

Anrufen, SMS oder WhatsApp

E-Mail

office@brandis-baumaschinen.at

Standort

Betriebstrasse B4
3071 Böheimkirchen

Schick' eine Nachricht